· 

Rote Beete Pickles - sauer macht lustig

 

Pickles sind in scharfem Essig eingelegte Gemüse- oder Obststücke. 

 

Der saure Geschmack wirkt zusammenziehend und Säfte bewahrend. Er wirkt Yin-nährend und schweißhemmend. 

 

Du kennst die sauren Pickles sicherlich als Mixed Pickles. Ich habe mir als Kind immer die sauren Silberzwiebeln aus dem Mixed Pickles Glas herausgefischt. Immer an Sylvester gab es die zum Fondue dazu und ich erinnere mich noch gerne daran.

 

Oder auch an  die kleinen sauren Gürkchen aus dem Glas. Das Problem ist nur, die sind zwar super lecker, aber meistens sind sie in Branntweinessig eingelegt. Der ist zu heiß. 

 

Genmai Su, erfrischender Reisessig unterstützt durch seine Thermik den sauren Geschmack und als kleine Beilage zur gekochten Mahlzeit, ist er eine Wohltat für dein Holz-Element. 

 

 

Rote Beete Pickles

 

  • 4 Knollen rote Beete
  • 3 Äpfel, süß-säuerlich
  • 1 Liter Apfelsaft
  • 1 TL Salz
  • 400 ml Genmai Su
  • 3  EL Reismalz
  • 1 TL Nelken

 

Zubereitung:

  1. Geschälte Rote Beete und Äpfel mit Schale grob reiben.
  2. Den Apfelsaft aufkochen und Salz, Genmai Su, Reismalz und Nelken dazugeben.
  3. Über die rote Beete-Apfel-Mischung schütten.
  4. Umrühren und in ein sterilisiertes Einmachglas geben.
  5. 1 Tag in einem leicht gekühlten Raum und anschließend 3-4 Tage in den Kühlschrank stellen. Sie sind nach ca. 1 Woche milchsauer vergoren.

 

 

Die Pickles sind ca. 2 Wochen haltbar.

Natürlich kann man sie auch schon sofort essen.

 

Durch den Fermentationsprozess werden sie aber noch bekömmlicher.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0