· 

Heißhunger und ungezügelter Süßigkeitenkonsum, kommt dir das bekannt vor? Im Interview mit der Dipl.-Psych. Birgit Lieser.

 

Das kennst du auch, oder? Nehmen wir mal an, du bist auf der Arbeit ungerecht behandelt worden. Oder deine Mutter hat mal wieder an dir herumkritisiert. Deine Kinder sind krank, und ständig rufen sie nach dir, und geben dir keine Minute, um mal richtig durch zu atmen……Greifst du auch schon mal nach Süßkram, wenn du gefrustet oder erschöpft bist? Oder wenn du ein nicht definierbares Gefühl von Leere in dir hast? Ich gebe das gerne zu. Für mich war dieser Griff zum Süßen normal.

 

Ich hatte auch regelrecht Heißhunger auf süß.

 

Der süße Geschmack kommt aus der Erde und der Heißhunger ist ein Marker, der darauf hinweist, dass etwas mit der Erde nicht stimmt. Es heißt „man hat ein Loch in der Erde“ und das möchte gefüllt werden.

 

Bei mir hat sich dieser Marker an vielen Stellen bereits komplett verabschiedet. Zum einen, weil ich angefangen habe, mir den süßen Geschmack zu gönnen. Nicht über Zucker und Co., sondern über lang gekochtes Wurzelgemüse und leckere, nicht überzuckerte Nachtische.

 

Aber nur das alleine, und da sind wir bei dem wichtigen Thema der heutigen Episode, hätte mich nicht aus dem „Hunger“-Loch herausgeholt.

 

Du kannst auf körperlicher Ebene durch gute Ernährung sehr viel erreichen, aber dein Gleichgewicht findest du oftmals dauerhaft, wenn du das Thema Nähren auch auf anderen Ebenen beleuchtest.

  

Gut für sich zu sorgen, auf seine Bedürfnisse zu achten und mit seinen Kräften haus zu halten ist Thema der Erde.

 

Da wir auch alle psychischen Aspekte der Elemente in uns tragen, sollte dieser Teil uns eigentlich in Fleisch und Blut übergegangen sein. Aber leider ist das nicht immer so einfach. Und oft erkennen wir das noch nicht einmal. 

 


 

Heute habe ich die Dipl.-Psych. Birgit Lieser als Gast an meiner Seite. Birgit möchte dir anhand eines Fallbeispiels aus ihrer Praxis zeigen, was es bedeuten kann, wenn die Erde nicht im Gleichgewicht ist. 

 

.... und hier kannst du dich für ihren Newsletter eintragen.

 

Hand aufs Herz - wie oft nascht du, obwohl du es gar nicht möchtest?

Wann ist bei dir Schluss? Isst du die ganze Tüte Chips oder kannst du stoppen?

Isst du manchmal auch aus Langeweile?

Wie geht es dir mit dem Thema Süßigkeiten und Naschen?

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

 

Wenn du mehr von mir lesen oder hören möchtest, dann abonniere meinen Newsletter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0