Folge 22 - Essen und genießen trotz Intoleranzen und Allergien – Interview mit Jessica von EatTolerant

Logo eattolerant grüne Schrift braune Schrift auf Löffeln und grünes Blatt

 

Hast du schon mal den Verdacht gehabt, du verträgst Milch nicht, weil du nach dem Verzehr von Milch oder Milchprodukten unter Bauchschmerzen und Durchfall leidest?

 

Aus diesem Grund hast du auf ein laktosefreies Produkt zurückgegriffen, nur um dann festzustellen, dass das auch nicht hilft, und dass das keine Besserung bringt.

 

Deine Schlussfolgerung:

Du musst dich geirrt haben, dann war vielleicht ein anderes Lebensmittel Auslöser für deine körperlichen Symptome.

 

Was du dabei übersiehst:

Laktosefreie Produkte helfen dir, wenn du unter einer Laktoseunverträglichkeit, also einer Intoleranz leidest. Bei einer Intoleranz fehlt dir nämlich schlicht und ergreifend das Enzym, dass dafür zuständig ist, die Laktose aus der Milch aufzuspalten und abzubauen. Da in einem laktosefreien Produkt keine Laktose enthalten ist, kann sie dir also in diesem Fall auch keine Probleme machen.

 

Anders sieht es aus, wenn du eine Milch-Allergie hast. In diesem Fall reagierst du allergisch auf das Milch-Eiweiß, und das ist auch in laktosefreier Milch noch enthalten.

 

Einem Milch-Allergiker hilft es demnach nicht, auf laktosefreie Produkte zurückzugreifen.

 

Es gilt also genau zu schauen, ob es sich um eine Allergie oder eine Unverträglichkeit handelt.

 

Ob Intoleranz oder  Allergie, beide können einem das Leben ganz schön schwer machen. Und da das Eine das andere nicht ausschließt, braucht man oft detektivische Fähigkeiten, um sämtlichen Auslösern für körperliche Symptome auf die Spur zu kommen. 

 

 

Detektiv Zeichnung mit grünem Hut und Blazer und Pfeife und Lupe vor braunem Hintergrund

Bildquelle: www.Pixabay.de

Als ich vor ein paar Wochen im Netz auf der Suche nach leckeren Rezepten für eine Klientin mit Histamin-Intoleranz war, bin ich auf eine Seite gestoßen, die mich sofort angesprochen hat. Die Bilder und Rezepte dort vermitteln uneingeschränkt Lust aufs Essen und Nachkochen.

 

Und dass, obwohl es allesamt Rezepte sind, die die Einschränkungen durch Allergien und Intoleranzen berücksichtigen.

 

Und ganz im Gegensatz zu dem Gefühl: Ich muss verzichten, ich darf das alles nicht mehr essen, vermittelt Jessica, die hinter der Website eatTolerant steht, dass Essen auch weiterhin für Genuss stehen kann.

 

 

Lange Rede kurzer Sinn:

 

Ich habe Jessica angeschrieben, eingeladen, und hier ist sie: 

 

 


Jessica findest du hier......

 

Zwei ihrer Rezepte habe ich nachgekocht, und als Video online gestellt. 

Hier geht es zu den Rezepten....


Hast du eine Frage an Jessica und mich?

Was für Allergien oder Intoleranzen wurden bei dir festgestellt? 

Wie gehst du damit um?

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

 

Wenn du mehr von mir lesen oder hören möchtest, dann abonniere meinen Newsletter.

 

Briefumschlag Anmeldung für Newsletter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0